Seiten

Sonntag, 25. Oktober 2015

Herbstfarben ...


Heute war es endlich einmal wieder sonnig und relativ mild. Dies habe ich zum Anlaß für einen  kleinen Gartenrundgang genommen.


Die Bäumen leuchten in allen Farben
Auf meinem Weg fanden sich viele Blätter und  knorrige Efeustämme. Sogar die Hühner passen sich farblich gut ein
Verschiedene Beeren und Früchte,
sowie unzählige Pilze gab es zu sehen
Die letzten Blüten



Und dazu der typische Herbstgeruch, erdig humosig, leicht feucht, würzig.
Ich mag den Herbst.

Bevor ich mich jetzt meinem Nachmittagstee widme, begrüße ich Steffi und Sandra als neue Verfolgerinnen meines Blogs. Ich freue mich sehr, daß Ihr den Weg hierher gefunden habt.
Und herzlich bedanken möchte ich mich für die zahlreichen Kommentare zu meinem letzten Post, dem Hexenritt.
Kommt gut in die neue Woche !

                          Jeannette


Freitag, 23. Oktober 2015

Hexenritt ..

Einer nächtlichen Eingebung folgend, habe ich mich nach längerer Zeit Heute mal wieder an die Nähmaschine gesetzt.
Wobei ich festgestellt habe, daß es enorm praktisch ist ein paar Vorräte im Schrank zu haben...(siehste Marianne, ich muß wohl doch keinen Schrank anbauen ..)


Bei den kostenlosen Malvorlagen im www fand sich schnell ein passendes "Modell". Stoffe ausgesucht, mit Fliesofix hinterbügelt, ausgeschnitten, aufgebügelt... soweit fertig. Die passenden Garne (Fantastico aus dem Hause Nana ) fanden sich auch sofort im Fundus und ab ging die Luzie...
Etwas später sah das Projekt dann schon so aus





Anschliessend habe ich mir bei einem delikaten Hustentee ein Päuschen gegönnt und nach kurzer Überlegung beschlossen, einfach um den Mond eine Spirale zu quilten. Dadurch kommt der schöne Himmelsstoff auch weiterhin gut zur Geltung

Und das ist er nun, mein Hexenritt:



Die Rückseite ist Quietsch-Orange
Und auch das Binding wird farblich in diese Richtung werden. So als kleine Annäherung an Halloween..
Vorher muß ich allerdings noch ein paar Fäden vernähen, allerdings erst nach unserem Abendessen.

Euch Allen wünsche ich noch einen schönen Abend

                               Jeannette





Mittwoch, 21. Oktober 2015

Spiralläufer ..

Welch ein Glück, daß ich schweigend Posten kann... Die Erkältung, bzw. der Husten halten sich immer noch hartnäckig. Ganz schön blöd, und dann auch noch im Urlaub.
Aber ich hatte Euch noch etwas unterschlagen, nämlich den Spiralläufer, oder auch meine "Amöbe" aus Plön.
Da das Wetter Heute Morgen mal wieder etwas freundlicher ist, hat sie einen Ausflug im Garten unternommen





Und auch an dieser Baustelle stichel ich fleissig weiter:




Derzeit befinde ich mich in der Blümchenproduktion für die zweite Runde. 31 von 66 Stück sind bereits fertig. Mal sehen, wie ich weiterkomme..

Habt noch einen schönen Tag, während ich weiterhin Hustentee trinke und inhaliere

                                       Jeannette

Montag, 19. Oktober 2015

Geschenke und Beute ....

Euch Allen ganz herzlichen Dank für Eure Kommentare, bzw. guten Wünsche zum gestrigen Post.
Ich habe mich ganz brav verhalten. Sofa mit Quilt, viel heissen Ingwer-Zitronen Tee mit Honig und ab und an die vierbeinige Wärmflasche ( mit ihr wird´s allerdings ziemlich eng ..., und schwer ist sie auch ). Ausserdem bemühe ich mich den Schnabel zu halten, wenn´s auch schwerfällt.
Heute dann ausgeschlafen, noch ein paar Medi´s besorgt und ähnlich wie Gestern.
Allerdings möchte ich Euch noch ein paar schöne "Ansichten" zeigen, wie bereits im Titel angekündigt.
So hat mir Valomea in Plön zwei schöne Stöfflein geschenkt, die höchstwahrscheinlich in meinem neuen Hundertwasser Projekt ihren Einzug halten

Noch werden sie allerdings ein wenig betrachtet und gestreichelt.
Tja Plön...., das war wieder eine  Geduldsprobe für meine Standhaftigkeit . Ich habe mich tatsächlich erst zu fortgeschrittener Stunde des zweiten Tages zu ein paar kleinen Einkäufen hinreissen lassen.
Zum einen hatte Nana wieder eine Auswahl ihrer herrlichen Garne dabei. Bei Bianca konnte ich den schönen Holzknöpfen nicht widerstehen, und auch 2 Stickereien von Susanne wollten unbedingt nach HB ziehen..


Und dummerweise hatte Sonja, bei der wir den tollen Amöbenkurs absolviert haben, ein paar Ballen Stoff dabei . Das ist dann wirklich Verführung pur. Ich habe dann allerdings für mich festgestellt:
   
 ...Haben ist besser als brauchen ..

und so lagern jetzt diese Schönheiten bei mir


 Alle Stöfflein stammen aus einer Serie.


Was daraus werden soll kann ich noch nicht sagen, aber die eingekauften Zentimeter erlauben mir durchaus eine gewisse "Bewegungsfreiheit".

Als ich dann letzten Freitag mit Marle bei ihrer ortsansässigen Stoffdealerin war, mußte auch dieses Stöfflein unbedingt mitkommen. Frau mag ja nun wirklich nicht ohne Einkauf aus dem Geschäft gehen ...hihi



Und zu guter letzt noch ein Geschenk. Von Marle. Ihr erinnert Euch sicher an diesen Post von Ihr . Nun, was sie dabei aber feinsäuberlich verschwiegen hat, ist ein weiterer Besuch des Trödelmarktes am selben Tage... Da stand nämlich noch eine weitere Kindernähmaschine.
Und ahnt Ihr es schon??? Jawoll, diese kleine NäMa habe ich geschenkt bekommen !!

Sie stammt aus der Zeit zwischen 1955 bis 1960, ist also praktisch genauso alt wie ich, und kommt vermutlich aus Russland. Zumindestens sprechen  Farbe und Bemalung, sowie die Buchstaben auf der kleinen, runden Abdeckscheibe dafür. Nach einem kleinen Rundum-Check in der Werkstatt meines Mannes, wird sie ihren Platz bei mir im Nähzimer bekommen.
Ich freu mich sooooooo !!!!!

Und nun hüpfe ich wieder auf mein Sofa und stichel vielleicht noch ein wenig.

                         Jeannette









Sonntag, 18. Oktober 2015

Vorzeitig abgebrochen...

Hallo Ihr Lieben,
da freut Frau sich wochen- bzw. monatelang auf diesen Termin, und was passiert ???? Ich bekomme eine Erkältung, und zwar eine die sich gewaschen hat.... grrrrrrr.


Am Donnerstag bin ich wie geplant ( bei absolutem Schietwetter) zu Marle gefahren und wir haben einen gemütlichen Abend verbracht, bei dem es ein "sauleckeres" Chili gab. Allerdings kratzte es bereits im Hals und auch die ersten Taschentücher hatten schon ihren Einsatz..
Freitag, nach dem Frühstück, sind wir dann nach Königs Wusterhausen gefahren. Ein wenig Sightseeing,


Einkäufe erledigen, schnacken .... und das örtliche Stoffgeschäfft besichtigen. Auch einen sehr leckeren Thai - Mittagsimbiss haben wir uns gegönnt, mmmmh.
Auf dem Rückweg haben wir, trotz des grauen aber bis dahin noch trockenen Wetters, einen kleinen Abstecher an die Dahme gemacht. Wenigstens mal eben auf´s Wasser schauen...


Zuhause haben wir es uns dann mit unseren persönlichen Schnipseleien gemütlich gemacht.


Dabei natürlich schnacken, schnacken und nochmal schnacken ...hihi ,und auch ein wenig Musik hören .
Gegen meinen Husten bekam ich noch Marle´s speziellen Ingwer-Zitronen Tee mit etwas Honig kredenzt. Medizin die schmeckt ....
Samstag Morgen mit total "düsigem" Kopf aufgewacht, haben wir uns kurz beratschlagt und ich beschloß doch lieber gleich nach Hause zu Fahren, wobei ich hoffe alle Bazillen mitgenommen zu haben ..
So ein Mist, dabei hatte ich mich schon so sehr auf´s nachmittägliche Sticheltreffen in Berlin gefreut. Und auch ein weiterer gemütlicher Abend ist uns flöten gegangen .... Naja aufgeschoben ist nicht aufgehoben !!
Die Rücktour verlief dann, trotz Sniefen, Husten und tränender Augen problemslos und zu Hause freuten sich Mann und Hund, daß ich wieder hier bin.
Quanta weicht mir momentan nicht mehr von der Seite, geht ja garnicht, daß ich jedes Wochenende ausser Haus bin...
Und so sah es dann Gestern Abend aus


Dies also mein Lagebericht...
Euch Allen wünsche ich einen gemütlichen Sonntag und kommt gut in die neue Woche.

                                   Jeannette

Mittwoch, 14. Oktober 2015

Fahr´n, fahr´n, fahr´n...

... auf der Autobahn ....
Hallo Ihr Lieben, ich melde mich mal für die nächsten Tage ab. Morgen Mittag geht es bis Sonntag zu Marle.
Der Besuch war schon lange geplant und nun klappt es tatsächlich. Liegt wahrscheinlich daran, daß wir letztes Wochenende nicht genug Zeit zum schnacken hatten .....
Habt ein schönes Wochenende und bis denne

                           Jeannette

Montag, 12. Oktober 2015

Nach Plön ist vor Plön ...

 ....... Jawoll, denn wie bereits bei Nana zu lesen:    für 2016 ist gebucht, yeah !!!!

Donnerstag Abend war Marle bereits zu mir gekommen und so konnten wir gleich Freitag Früh nach einem guten Frühstück starten


Unser hauptsächlicher Aufenthalsort, obwohl wir herrlichstes Wetter hatten. ... Nun ja, wenn Engel reisen ....

Lagebesprechung ..

Natürlich mußte ich auch an den See laufen


 Und auch dieses Mal haben wir wieder für "Herzkissen für Hamburg aus Fünfhausen" genäht. Es ist der helle Wahnsinn, 175 Herzkissen sind über das Wochenende entstanden. Lari´s Auto war bis unters Dach vollgestopft. Wenn es im nächsten Jahr eine weitere Steigerung geben sollte, muß sie wohl mit Anhänger anreisen ...

Sonja hat uns dann am Freitag und Samstag in die Kunst des Amöbennähens eingewiesen.
Auch hier können sich die Ergebnisse sehen lassen ..


Nur leider ( wie das so mit schönen Sachen ist) ist die Zeit wieder wie im Fluge vergangen. Am Sonntag Nachmittag haben wir dann die Heimreise angetreten.
Für Marle und mich ging es wieder über die Fähre Glückstadt - Wischhafen. Dieses Mal bei schönstem Sonnenschein

Es war wieder sooooo schön . Ein tolles Erlebnis wenn 43 Nähbegeisterte die Maschinen surren lassen, fachsimpeln, lachen , man alte Bekanntschaften erneuern, bzw. neue schliessen kann und alle Beteiligten ihren Spaß haben.

Und dann habe ich Marle Heute, nach gemütlichem Frühstück und einem Besuch bei meiner "Stoffdealerin", Nachmittags in den Fernbus nach Berlin gesetzt.

Ich hoffe Ihr seid auch alle gut nach Hause gekommen und freue mich schon auf´s nächste Jahr

                                Jeannette

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Schöner Nachmittag ...

Urlaub ist doch etwas Feines !! Und so habe ich gestern einen richtig schönen Nachmittag verbracht, in stofflicher Umgebung und lieber Gesellschaft.
Letzte Woche rief Uta an und fragte ob ich Lust hätte, mich mit ihr und Elke bei Svenja zu treffen. Die beiden wollten unbedingt meinen Lieblingsstoffladen besuchen.

Und klar war ich dabei....
So konnte ich Uta mal wieder live treffen und habe nun auch die "Nadel im Heuhaufen" persönlich kennen gelernt. Und mitgebracht hatten die Beiden mir auch noch etwas..
Von Elke bekam ich Papier zum Hexa schneiden
da sie bei mir gelesen hatte, daß bereits die Kalender dafür herhalten müssen ...
Und Uta schenkte mir ein hübsches kleines Täschchen (das bestimmt gut gefüllt mit nach Plön verreisen darf)
mit Inhalt....Einen tollen Stoff für meinen in Planung befindlichen  Hundertwasser !!
Ganz herzlichen Dank nochmals Ihr Beiden !!!
Wir haben einen alle 3 ausgiebig gestöbert, geschnackt, Cappuchino getrunken und auch ein ganz klein bisschen eingekauft....
Leider hatte ich sowohl den Photoapparat, als auch das Handy nicht dabei, das heißt etwaige Bilder müßt Ihr Euch einfach denken...
Lediglich meine Beute habe ich eben schnell auf´s Bild gebannt
Daraus möchte ich mir mir meine Bionic Gear nähen.
So, nun muß ich noch ein paar Einkäufe erledigen und anschliessend schon mal für Plön packen !!!!
Ich freue mich schon so sehr darauf. Für Marle und mich beginnt dies Abenteuer bereits Morgen Abend, denn dann trudelt sie hier ein.
Den anderen Teilnehmerinnen wünsche ich eine gute Fahrt am Freitag.

Bis dann....
                                       Jeannette


Samstag, 3. Oktober 2015

Ich krieg die Krise ......

Nächsten Freitag geht es nach Plön !!!! Und ich bekomme langsam Panikattacken...
Was soll/ will ich bloß nähen ????? Absolut keine Ahnung. In welche Richtung ich auch denke, nichts, absolut garnichts spricht mich an...
OK, ich werde mich mit Lari´s Herzkissen beschäftigen, und auch den Amöbenkurs bei Sonja mache ich dieses Jahr mit. Sicherlich gibt es auch so Eiiiiiniges zu beschnacken, aber damit ist ganz bestimmt nicht die ganze Zeit verplant. Und nun ?????
Da setze ich mich lieber noch ein wenig in die Sonne, gehe in mich und schnippsele Hexagons..


Dazu benutze ich das tolle Werkzeug, das ich von Grit geschenkt bekommen habe. Und in Ermangelung von dickerem Papier, mußte ein alter Wandplaner ´dran glauben. Das Papier ist zwar nicht ganz so dick wie das der gekauften Hexas, aber es funktioniert prima und ein Drittel des Kalenders ist mittlerweile zu Hexagons mutiert...
So, dann schnippsel ich noch ein wenig weiter, denke furchtbar nach und freue mich auf den heutigen Abend. Denn da werden wir die Silberhochzeit meines Bruders und seiner Frau ordentlich feiern.

                                   Jeannette