Seiten

Sonntag, 30. Oktober 2016

Wochenendausklang ...

Hallo Ihr Lieben,

bevor ich ab Morgen wieder ins Büro darf, will ich Euch noch schnell etwas zeigen.

Auch ich bekam in Plön von Frauke Quitten geschenkt und habe sie in der letzten Woche zu Gelee verarbeitet. Das erste Glas ist bereits leer gefuttert ...


Nochmals ganz lieben Dank Frauke !!!

Ausserdem habe ich die Vorbereitungen für dieses Projekt





abgeschlossen. Nur hatte ich jetzt einen ganzen Schwung kleine Restkreise, zu denen mir umgehend eine Idee kam....

Also die Kreise mit Vliesofix hinterbügelt, auf 2 Inch zurecht geschnitten und auf Hintergrund gebügelt.
Das Ergebnis gefiel und nun hatte ich eine ansehnliche Fläche zum Quilten ...




inzwischen bin ich etwas weiter gekommen und muß sagen es macht richtig Spaß und gefällt mir bisher sehr gut .....  " zackige Rundungen "







Nun mache ich es mir noch etwas gemütlich und versuche pünktlich ins Bett zu hüpfen.
Habt einen gemütlichen Abend und kommt gut durch die Woche .

                   Jeannette



Dienstag, 25. Oktober 2016

mal wieder zu nächtlicher Stunde ..

...aber ich bin Euch ja noch ein paar Bilder schuldig.

Den Anfang macht gleich einmal der hübsche kleine Fisch von Valomea 

Ganz bestimmt ist er hier, nicht gar so weit von der Küste, gut aufgehoben .

Auch Marle hatte mir eine hübsche  Portion Batiks mitgebracht





Sie kennt meine Farbvorlieben doch sehr genau ....

Dann habe natürlich auch ich ein wenig in Plön eingekauft. Was soll Frau auch machen, wenn ihr Alles so appetitlich vor die Nase gelegt wird ...
Ein paar Garne von Nana



sowie ein kleines bisschen Stoff bei Sonja



ganz links auf dem Bild ist auch mein Geschenk von Lari´s Tochter. Ein schöner Stoff, Borten und ein Lesezeichenkalender - freu !!

Auch ein Geschenk sind sonnige Herbstmorgende






Am letzten Sonntag war ich dann gemeinsam mit Bianca auf der Handmade in Delmenhorst. Ein Katzensprung für mich ..
Wir trafen uns etwa gegen 11,00 h und haben tolle Stunden auf dem alten Nordwolle Gelände verbracht.








Und natürlich mußten auch hier ein paar Kleinigkeiten mit nach Hause ...


Zurück führte mich mein Weg bereits wieder über eine Fähre, diesmal über die Weser





und während der Wartezeit hatte ich diesen netten Anblick auf dem Armaturenbrett





Und falls Ihr glaubt ich nähe zur Zeit nicht... Doch, wenn auch nur wenig ..





So und nun trolle ich mich auch besser in die Federn .

          


                                      Jeannette

Freitag, 21. Oktober 2016

Na, nochmal Plön ???

Hihi, da müßt Ihr jetzt durch .... lach...

Begonnen hatte die Woche für mich ja sehr positiv, da ich endlich meinen Urlaub antreten konnte.
Montag also erstmal ´ne ruhige Kugel geschoben.



Dienstag Morgen Hausputz, da Beate(ohne Blog) und ihre Schwester Ute kommen wollten. Und da spricht es ja nicht für die ordentliche Hausfrau, wenn der halbe Hund auf dem Teppich herumfusselt ....
Ich kann nur sagen, wir hatten einen wunderbaren Nachmittag und Abend. Es wurde viel geklönt, gestichelt und gestrickt. Kuchen hat Ute mitgebracht, etwas sportliche Betätigung gab es auch - dazu vielleicht ein anderes Mal mehr - . Abends haben wir noch gemeinsam gegessen.Nur Bilder gibt es leider nicht - habe ich schlicht vergessen ..
Der Mittwoch stand im Zeichen der Batikstoffwäsche, als Vorbereitung für einen Swap .



Und natürlich mußte auch langsam für Plön gepackt werden....Hatte ich schon erwähnt, daß ich zu diesem Zeitpunkt immer noch keine Ahnung hatte, was ich in Plön nähen wollte ?? Fakt ist, daß meine Nähmaschine unausgepackt Hin- und Her gereist ist. Ich habe mich letztendlich nur mit meinem Handnähprojekt beschäftigt.
Donnerstag trudelte dann Marle ein, und natürlich hatten auch wir erstmal viel zu schnacken .

Madame hatte bereits gespannt das etwas im Busch ist. Gepackte Nähmaschine und so ..

 Die ersten Utensilien landeten bereits im Auto und Freitag Morgen ging es dann endlich los.  Jippieh, Plön wir kommen !!
Der Gott der Straße hatte sich allerdings gegen uns verschworen. Nach bereits 10 km durften wir die erste Umleitung fahren.
An der Fähre hatten wir ca. 1,5 Stunden Wartezeit bis auch wir endlich mit durften, und auf der anderen Elbseite erwartete uns eine weitere Umleitung, die so vorzüglich ausgeschildert war, daß ich mal wieder glücklich über mein Lieschen(das Navi) war....



In der Jugendherberge angekommen, haben wir uns schnell Plätze gesucht und erstmal die große Begrüßungsrunde gestartet.
Hach ist das herrlich, wenn man sich endlich einmal wieder live und in Farbe sehen kann, sich um nichts Hausfrauliches kümmern muß und einfach nur näht ( wenig), herumschaut und fachsimpelt (viel !!)


 
Als erstes wanderte die Rolle mit Valomea´s Dear Jane Blöckchen, die bei mir den Sommer verbracht hatten, ganz schnell in ihr Auto. Sie hatten offenbar fürchterliches Heimweh...
Als Dank für die Beherbergung besagter Blöckchen, habe ich einen sehr hübschen kleinen Fischanhänger geschenkt bekommen. Zeig ich im nächsten Post.



Überhaupt gab es ja dieses Mal etwas Neues. Jede von uns hat ein kleines stoffliches Geschenk verpackt, beim ersten Kaffee in Plön ein Los mit einem Namen gezogen, und dieser Dame dann sein Geschenk überreicht. Obwohl Niemand von uns vorher wußte, wem er etwas schenkt, hat es wirklich viele Supertreffer gegeben.



Tja und auch wie jedes Jahr, war das Wochenende viel zu schnell vorbei. Alles wurde wieder eingepackt und nach vielen Verabschiedungen, fuhr jede von uns wieder gen Heimat.





Marle´s und meine Rückfahrt verlief diesmal ohne Widrigkeiten. Gestartet um 15,15h, kamen wir um 18,53h wohlbehalten zu Hause an und haben das Lieschen noch um 7 Minuten geschlagen ...
Total müde aber glücklich haben wir uns einen ruhigen Abend gemacht und am Montag Nachmittag ist  Marle dann wieder Richtung Heimat gereist.
Meine Geschenke und Einkäufe zeige ich Euch dann beim nächsten Mal.

Habt einen gemütlichen Abend und ein schönes Wochenende.


                                 Jeannette



Montag, 10. Oktober 2016

Bin wieder da ...

Drei Wochen Vertretung sind geschafft und ich tauche langsam wieder aus der Versenkung auf. Nach tägl.ich 9 bis 10 Std. am Bildschirm, waren die Augen selbst für kleine Blogrunden oftmals abends zu müde. Aber das wird nun wieder besser.






In der ersten Woche hatten wir teilweise Bilderbuchwetter, und so sah es dann Morgens vor meinem Bürofenster aus






Abends hatte Quanta dann ihre albernen Anwandlungen und wich mir nicht von der Seite





etwas gestrickt habe ich auch und somit ist auch das 2. Paar Socken fertig geworden.




Nachdem ich die Nadelgarage wieder gefunden hatte, konnte auch das dritte Paar in grau-schwarz begonnen werden.
Am ersten Wochenende fand sich sogar ein wenig Zeit zum quilten. Allerdings habe ich es geschafft die losen Enden der Rückseite mit festzuquilten - tztztz -  und so mußte erstmal der beliebte Nahttrenner zum Einsatz kommen


In der zweiten Woche habe ich es tatsächlich einmal geschafft, Svenja auf einen Cappuchino zu besuchen





Am folgenden Wochenende war ich zum allmonatlichen Nähtreffen bei Bianca. Ein wahres Highlight in der Tristesse. Ich hatte mir eine leichte Aufgabe mitgenommen und aus den Resten des Lasgagne weitere, schmale Streifen geschnitten und zusammen genäht. Selbst Rückseite und Vlies sind aus Resten gebastelt. Patchwork at it´s best ..


Weiter bin ich aber leider aus bekanntem Grund noch nicht gekommen.

Dafür hat in der dritten Woche ein neues Küchenspielzeug seinen Einzug bei uns gefeiert..




Wow, seitdem wird es hier so richtig gesund .... lach.

Und ebenfalls in der dritten Woche habe ich mit etwas Neuem begonnen.




Schon bei Erscheinen der Burda Patchwork im Herbst 2013 gefiel mir der darin abgebildete Quilt " Mother Earth" sehr gut. Das Ding hatte  nur einen ganz entscheidenden Haken, es mußte mit der Hand genäht werden !!!  Zu der Zeit noch ein absolutes No Go !!
Nun mittlerweile habe ich diese Tätigkeit ja bereits ein wenig geübt. Und da mir momentan Rot/Grün/Creme etwas zum Halse heraushängt, passende Batiks im Bestand, und auch die Schablonen zum Zuschneiden und Beziehen im Nähzimmer wohnten, habe ich einfach mal ganz vorsichtig begonnen....

Und da der nächste Winter vor der Tür steht und ich bekanntermaßen eine Frostbeule bin, gab es Gestern noch schnell eine neue Tunika






So, daß war es dann auch für Heute.
Euch wünsche ich eine gute Woche und ich genieße weiter meinen ersten Urlaubstag und werde mich mal ernsthaft mit dem kommenden Wochenende befassen. Da geht es nämlich wieder nach Plön !!

                           
                                     Jeannette